Media & Archiv

Hier finden Sie einen Überblick über die vergangenen Festivaljahrgänge.

Jedes Jahr hat seine eigenen Konzerte, Geschichten und Bilder. Diese sollen hier in einer schönen Auswahl präsentiert werden. Diese Seite befindet sich in stetigem Wandel und wächst mit ihrer Zeit. Ein frohes stöbern wünschen wir und freuen uns über ihren Besuch, digital wie analog.

2020 – VOM BERGE HER

In diesem – in mehrererlei Hinsicht besonderem Festivaljahrgang – trotzte das Musikfest Erzgebirge der Corona-Pandemie und hat wieder hochkarätige Künstler aus aller Welt in die Kultur- und Musiklandschaft Erzgebirge eingeladen.
Eröffnet mit der H-Mollmesse mit den Spitzenmusikern der Gaechinger Cantorey unter Leitung von Hans-Christoph Rademann und beschlossen durch die Cappella Amsterdam aus den Niederlanden gab es auch in diesem Jahrgang wieder wunderschöne Konzerte zu erleben. Es waren unter anderem L´Arpeggiata aus Paris, der Tölzer Knabenchor, der Dresdner Kammerchor, Armin Fischer am Klavier, Johannes Unger an der Silbermannorgel, das Julie Campiche Quartett aus der Schweiz, Sonat Vox, das erste deutsche Stromorchester, das Adler=Consort sowie das der isländische Tenor Benidikt Kristjánsson zu hören.
In ein paar wenigen, ausgewählten Bilder zum Nacherleben und schwelgen auf das kommende Musikfest Erzgebirge im Jahr 2022 vom 9.-18.9.

2018 – Träume und die Barocken Circusträume

In diesem Jahr fanden neben einer Reihe von ausgesuchten Konzerten die Barocken Circusträume auf dem Annaberger Marktplatz statt. Mit einem großen Spiegelzelt waren sie eine Attraktion im Erzgebirge. Mit dem La Folia Barockorchester und einer Reihe junger Spitzenartisten aus Berlin war eine fulminante Show garantiert. Das Großereignis wurde vom MDR begleitet und ist hier in einem Zusammenschnitt nachzusehen.